Wellen für ein schnelles Netz

Heute startet die größte Auktion von Mobilfunkfrequenzen

Heute beginnt die bislang größte Auktion für Mobilfunkfrequenzen in Deutschland. Platz finden soll auf den Frequenzen die vierte Mobilfunkgeneration (4G), die deutlich schnelleres Internet bietet als bisherige Handynetze, DSL- oder Kabelanschlüsse. Einige Fakten zur Großversteigerung.

Angebot: Die Bundesnetzagentur versteigert die sogenannte digitale Dividende, die durch die Digitalisierung des Antennenfernsehens frei geworden ist. Diese Wellenlänge eignet sich besonders, um ländliche Gebiete mit schnellem Internet zu versorgen. Zudem werden Frequenzen in drei weiteren Bereichen versteigert. Insgesamt sind es 41 Frequenzblöcke mit einem Spektrum von rund 350 Megahertz. Das ist zweieinhalb Mal so viel wie bei der UMTS-Auktion im Jahr 2000.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: