Oliver Matz 05.06.2010 / Geschichte

Gestorben, um Leben zu retten

Vor 75 Jahren wurde Fiete Schulz von den Nazis ermordet

Am 6. Juni 1935 wurde der Kommunist Fritz Karl Franz (Fiete) Schulze, geboren 1894, von den Nazis in Hamburg enthauptet. Während in der DDR zahlreiche Schulen, Straßen und sogar ein Schiff nach ihm benannt waren, ist er heute in der Öffentlichkeit des wiedervereinigten Deutschland weitgehend vergessen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: