Kneipe mit rechtsextremem Anschluss

»Henker« ist überregionaler Vernetzungspunkt / Parlamentarische Auskunft der Innenverwaltung

Aufklärung über den rechten Treff

Fensterglas ist durch Metallplatten ersetzt. Über dem Eingang sieht man noch pinkfarbene und grüne Farbspritzer von einem Angriff mit Farbbeuteln. Die Kneipe »Zum Henker« in Niederschöneweide, ein Treffpunkt der rechten Szene, hat sich verbarrikadiert. Auf einschlägigen Internetportalen kann man auch lesen, wem man Angriffe auf die Kneipe zuschreibt: »kriminellen Antifaschisten«, angestachelt durch »wochenlanges Kesseltreiben von Politik und Medien«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: