Meister ohne Ticket für die Olympiade

Niclas Huschenbeth sieht Deutschland im Fußball-WM-Halbfinale

Kompromisslos auf Sieg: So hat NICLAS HUSCHENBETH (18) aus Hamburg bei den diesjährigen deutschen Titelkämpfen im Schach das Feld aufgerollt. ND-Autor RENÉ GRALLA spricht mit dem 18-Jährigen, der am Sonntag Kostproben seines Könnens gibt.

ND: Trainieren Sie schon fleißig für die Schacholympiade in Sibirien?
HUSCHENBETH: Ich bin gar nicht nominiert.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: