Klaus Joachim Herrmann 16.06.2010 / Berlin / Brandenburg

Von Extremismus bis Terrorismus

Verfassungsschutzbericht 2009 vorgelegt / Innensenator wünscht Konsens gegen Gewalt

Einen »gesellschaftlichen Konsens, dass Gewalt nicht hinnehmbar ist«, wünschte sich gestern Innensenator Ehrhart Körting (SPD). Da hatte er den Anschlag bei der Großdemonstration gegen die unsoziale Sparpolitik der Bundesregierung im Blick, aber auch den Verfassungsschutzbericht 2009 vor sich. Gemeinsam mit dessen Chefin Claudia Schmid präsentierte er das mehr als 200 Seiten starke Dokument.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: