Reimar Paul, Göttingen 23.06.2010 / Inland

Gruppenabschiebung nach Kosovo gestoppt

Göttingen: Gerichtsurteile, eine Menschenkette und Kirchenasyl verhindern Ausweisung von Roma

Eine für gestern geplante Abschiebung von insgesamt 22 Roma aus Göttingen nach Kosovo ist an Gerichtsentscheiden, am Widerstand von Unterstützern und nicht zuletzt wegen eines Kirchenasyls gescheitert. Das örtliche Verwaltungsgericht stoppte in Eilverfahren die Ausweisung von zwei Familien mit zusammen elf Personen, teilte ein Justizsprecher mit. Der Vater der einen Familie habe Arbeit, bei dem zweiten Familienvater stehe eine Operation bevor.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: