26.07.2010

UNESCO prüft 30 Bewerber

Weltkulturerbe

Die UNESCO begann am Sonntag in Brasilia mit der Prüfung der diesjährigen Bewerber für die Aufnahme in das Weltkulturerbe. Das Welterbekomitee der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation berät eine gute Woche lang in der brasilianischen Hauptstadt. Insgesamt 30 Stätten bewerben sich um die begehrte Auszeichnung – Naturparks, historische Gebäude, Stadtviertel, Ausgrabungsorte und landschaftlich besonders beeindruckende Gebiete. Aus Deutschland bewirbt sich die sogenannte Oberharzer Wasserwirtschaft, die als Meisterwerk früher Bergbau- und Ingenieurskunst gilt. Am 3. August will das Welterbekomitee seine Entscheidungen bekannt geben. AFP

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken