Ich will mit einer Medaille nach Hause kommen

Diskuswerferin Nadine Müller aus Halle ist eine der wenigen deutschen Titelfavoritinnen

Im offiziellen Programmheft der Europameisterschaften werden für jeden Wettbewerb die Favoriten vorgestellt. Obwohl die Deutschen zu den Spitzennationen zählen, wird in dem Stadionmagazin für 47 Titel nur eine Athletin des Deutschen Leichtathletik-Verbandes vorgestellt: Diskuswerferin Nadine Müller (24) aus Halle an der Saale. Im Mai warf sie Weltjahresbestleistung: 67,78 Meter. Gestern überstand sie in Barcelona mit 60,54 Metern im ersten Versuch locker die Qualifikation. ND sprach mit ihr vor dem heutigen Finale.

ND: Frau Müller, was haben Sie sich vorgenommen?
Müller: Nachdem ich ja – für mich selbst überraschend – die 67,78 geworfen habe, geht es gar nicht anders: Mit einer Medaille möchte ich gerne nach Hause kommen. Und was meine Laufbahn anbetrifft: Ich möchte mindestens einmal über 70 Meter werfen in meiner Karriere.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: