Rudolf Stumberger 11.08.2010 / Inland

Vom Elend des Kalaharisalzes

Hartz-IV-Kochbücher werfen ein Schlaglicht auf einen bizarren Armen-Messianismus

Bei rund 4,20 pro Tag ist Schmalhans Küchenmeister – da helfen auch Hartz-IV-Kochbücher nicht wirklich weiter.

Deutschland kann manchmal sehr seltsam sein. So ist es wohl das einzige Land, dessen umwälzendste Sozialgesetzgebung nach einem Straftäter benannt ist. Bekanntlich wurde Peter Hartz wegen Untreue rechtskräftig verurteilt. Und wahrscheinlich ist Deutschland auch das einzige Land dieser Erde, in dem Kochbücher zu Sozialgesetzen geschrieben werden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: