Kurzweil

Mukatschewo sucht den Schachmeister

Dass man Schach hervorragend für ein nachhaltiges Standortmarketing nutzen kann, hat nun bereits zum dritten Mal die ukrainische Stadt Mukatschewo gezeigt. Die Idee ist einfach: Der stärkste Großmeister der Ukraine tritt in einem Match über sechs Runden gegen einen internationalen Elitegroßmeister an. Damit erlangt Mukatschewo Aufmerksamkeit und lädt zu einem Besuch der über 1000 Jahre alten Stadt ein. In ihrer wechselhaften Geschichte gehörte sie bis 1920 zum ungarischen Königreich, danach zur Tschechoslowakei und zur Sowjetunion.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: