Wettstreit um die größten Strafen

Unionspolitiker heizen aktuelle Debatte über Integration weiter an und fordern mehr Druck auf Zuwanderer

In der von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin ausgelösten Zuwanderungsdebatte drängen vor allem Unionspolitiker auf strikte Sanktionen gegen sogenannte integrationsunwillige Migranten. Kritik daran kam von SPD und Linkspartei.

Berlin (epd/AFP/ND). Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs (CDU) sprach sich dafür aus, den Druck auf Zuwanderer zu erhöhen und häufiger Hartz-IV-Kürzungen vorzunehmen. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe forderte, die Sanktionsmöglichkeiten müssten »konsequent angewandt werden«. Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) plädierte für schärfere Sanktionen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: