Lieberman: Frieden ist unmöglich

Israelischer Außenminister sieht gefährliche Hoffnungen in Nahost

Der israelische Außenminister Avigdor Lieberman hält eine endgültige Friedensregelung mit den Palästinensern für unmöglich. Zudem will er mit seiner ultranationalistischen Partei Israel Beitenu jeden Versuch einer Verlängerung des israelischen Siedlungsmoratoriums blockieren.

Tel Aviv (dpa/AFP/ND). Lieberman sagte dem israelischen Rundfunk am Montag, die in Washington aufgenommenen Friedensgespräche weckten unrealistische und gefährliche Hoffnungen. Schon am Sonntag hatte er bei einer Veranstaltung seiner Partei Israel Beitenu (Unser Haus Israel) gesagt, ein Friedensabkommen in Nahost werde »weder binnen eines Jahres noch binnen einer Generation« erreicht werden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: