Martin Kröger 11.09.2010 / Berlin / Brandenburg

Neue rechtspopulistische Partei

René Stadtkewitz will nach CDU-Rauswurf mit Gruppierung »Die Freiheit« zur Wahl 2011 antreten

Der Ansturm ist enorm. Mehrere Kamerateams, Korrespondenten, unter ihnen viele aus den Niederlanden, sowie Dutzende Reporter drängten sich gestern zur Pressekonferenz des ehemaligen CDU-Abgeordneten René Stadtkewitz in einen Hinterraum eines italienischen Restaurants. Sie waren gekommen, um die Ankündigung Stadtkewitz' für eine neue Partei namens »Die Freiheit« zu verfolgen. Ursprünglich wollte Stadtkewitz, der am Dienstag endgültig aus der CDU-Fraktion geflogen war, den Pressetermin im Abgeordnetenhaus abhalten. Doch der Raum war ihm kurzfristig gekündigt worden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: