Mark Wolter 15.10.2010 / Sport

Aufsteiger im Vollgasmodus

Erzgebirge Aue ist das Überraschungsteam der Zweiten Liga – und heute zu Gast bei Union

Es wirkt ein wenig so wie im Vorjahr. Ein Aufsteiger mischt zu Saisonbeginn die Zweite Liga auf: Im vergangenen Jahr eilte der 1. FC Union Berlin von Erfolg zu Erfolg und stand nach sieben Spieltagen auf Rang zwei, diesmal überrascht der FC Erzgebirge Aue die Konkurrenten und ist auf Platz drei der derzeit beste Profiklub aus dem Osten. Da die Berliner in dieser Saison eher mäßig gestartet sind, scheinen die Rollen klar verteilt, wenn beide Teams heute Abend um 18 Uhr in der Alten Försterei in Köpenick aufeinandertreffen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: