Ausflugsdampfer am Rundfunkgelände

Berlins zweitgrößte Reederei zieht an die Nalepastraße / Neuer Hafen für 14 Schiffe

Olivia Matthes wohnt seit mehreren Jahren in den ehemals besetzen Häusern der Hamburger Hafenstraße. Die Geschichtsstudentin engagiert sich im Klima!Bewegungsnetzwerk, das sich an »Castor? Schottern!« beteiligt. klima.blogsport.de

Auf dem skandalumwitterten Gelände des DDR-Rundfunks tut sich etwas: Im Frühjahr 2011 will die Reederei Riedel an der Nalepastraße ihren neuen Firmensitz eröffnen. Derzeit wird auf einem Teil des 41 000 Quadratmeter großen Areals der kontaminierte Boden ausgetauscht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: