12.11.2010
Fokus: Anti-Castor-Proteste

Geprügelt – »nur als Beobachter«

Berlin (ND). Fotos im Internet belegen, dass zumindest in Niedersachsen auch ausländische Polizisten »Hand angelegt haben«, um die Castor-Karavane nach Gorleben durchzubringen. Die Fotos von Christian Jäger, aufgenommen bei Hartlingen, zeigen Angehörige der französischen »Compagnies Républicaines de Sécurité (CRS). Die kasernierte Truppe ist in unserem Nachbarland für besondere Brutalität bekannt. Im Juli 1977 hatte die CRS bei einer Anti-AKW-Demonstration in Creys-Malville einen Menschen getötet.

Die Bundespolizei behauptet, die CRS-Beamten seien »nur als Beobachter« vor Ort gewesen. Die Bundestagsabgeordneten Hans-Christian Ströbele (Grüne) und Ulla Jelpke (LINKE) fordern Aufklärung.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken