Velten Schäfer 27.12.2010 / Inland

Der Albtraum vom Atomklo

Der Bund plant offenbar doch ein Dauerzwischenlager in Lubmin

Gerade erst sind die Castorproteste um das Zwischenlager Nord bei Lubmin über die Bühne, da scheinen sich die düstersten Visionen der Atomkraftgegner zu bewahrheiten. Der Bund bereitet offenbar eine langfristige Nutzung des Zwischenlagers vor – im Geheimen.

ZLN bis 2080? Die Kritiker sind schon in Übung. ND-

»Atommüll stoppen – kein Endlager auf dem Gelände der Energiewerke Nord«: So titelte noch im November im Hinblick auf den Castortransport Mitte Dezember ein abgelehnter Antrag der Linksfraktion im Schweriner Schloss. »Schlicht Unfug«, polterte seiner zeit der CDU-Abgeordnete Ulrich Born: Kein Mensch habe die Absicht, aus dem Lubminer Zwischen- ein Endlager zu machen. Und wer das Gegenteil behaupte, der betreibe »Panikmache«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: