Braune Neujahrsschmierereien

Rechtsextremisten sprühen neonazistische Parolen an das Zentrum für Demokratie

Wieder übermalt: Nazi-Schmierereien am Zentrum für Demokratie in Niederschöneweide

Unbekannte Rechtsextremisten haben am Neujahrstag an der Fassade des Zentrums für Demokratie (ZfD) gegenüber dem S-Bahnhof Schöneweide eine Neujahrsbotschaft hinterlassen. Sie beschmierten das Gebäude am Michael-Brückner-Platz sowie drei Nachbarhäuser großflächig mit Hakenkreuzen und rechten Parolen wie »NS jetzt« und »Auf 2011 – Kampf«. Das bestätigt Polizeisprecher Florian Nath dem ND: »Ein Ermittlungsverfahren ist eingeleitet, Hinweise auf die Täter gibt es noch nicht.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: