Keine Renaissance, nirgends

Atomkraft stagniert weltweit – Windenergieboom in China

Renaissance ist nicht, der viel beschworene Boom der Atomenergie bleibt weiter aus. Im vergangenen Jahr war weltweit nur ein Atomkraftwerk mehr in Betrieb als 2000. Gleichzeitig sind die erneuerbaren Energien trotz des propagandistischen Sperrfeuers der Atom- und Ölindustrie weiter auf dem Vormarsch. So wurden in China, wo viele dies kaum erwartet hätten, gewaltige Windkraftkapazitäten installiert.

Nach einer kürzlich von der »Bayern Allianz 2010 für Atomausstieg und Klimaschutz« veröffentlichten Statistik der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) mit Sitz in Wien wurden im Jahr 2010 weltweit fünf Atomkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 3700 Megawatt in Betrieb genommen. Vier Kraftwerke wurden seit 2000 abgeschaltet. Bei insgesamt 14 AKW wurde mit dem Bau begonnen. Damit waren zum Jahreswechsel 441 Kernkraftwerke in Betrieb und 65 im Bau.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: