Fragwürdig

Wo ist die weibliche Expertise?

Kritik an rein männlicher Besetzung von Wachstums-Kommission

Tanja von Egan-Krieger ist Wirtschaftsethikerin und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Attac

ND: Der Bundestag hat kürzlich die Enquete-Kommission »Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität« einberufen, die eine Bestandsaufnahme liefern und nachhaltige Perspektiven im Kontext einer sozialen Marktwirtschaft entwickeln soll. Sie haben öffentlich die durchweg männliche Besetzung bei den Experten der Kommision kritisiert. Was sind die Kernpunkte ihrer Kritik?
von Egan-Krieger: Es ist es untragbar, dass in einer Kommission, die sich Gedanken um die Zukunft unserer Wirtschaft und Gesellschaft macht, keine einzige Frau als Sachverständige geladen ist. Hier geht es ganz einfach um Fairness.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: