»Immer mehr Palästinenser wollen die Einheit«

Saleh Zeidan über Perspektiven, die Spaltung zwischen den Bewegungen Fatah und Hamas zu überwinden

Saleh Zeidan ist Mitglied des Politbüros der DFLP (Demokratische Front zur Befreiung Palästinas). Im Jahr 2007 war er als Sozialminister Mitglied der Palästinensischen Autonomiebehörde. Über den Gaza-Konflikt und Auswirkungen der Revolutionen in der arabischen Welt auf die Situation der Palästinenser sprach mit ihm für ND Aert van Riel.

ND: In den vergangenen Tagen eskalierte die Gewalt zwischen Palästinensern in Gaza und der israelischen Armee. Nun haben sich Israel und Hamas zu einer Waffenruhe bereiterklärt. Kann diese von Dauer sein?
Zeidan: Ein Waffenstillstand ist unbedingt notwendig. Dieser muss aber auch mit Bemühungen verbunden werden, die Belagerung des Gaza-Streifens zu lockern, um die Situation wieder befrieden zu können.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: