Fragwürdig

Freie Presse als Verbrechen?

Miguel Suárez zur Auslieferung des Reporters Joaquín Pérez an Kolumbien / Miguel Suárez ist Journalist des kolumbianischen Exilradios »Radio Café Stereo« mit Sitz in Stockholm

ND: Ihr Kollege Joaquín Pérez wurde am vergangenen Samstag auf dem Simón-Bolívar-Flughafen bei Caracas festgenommen und zwei Tage später nach Kolumbien ausgeliefert. Was hat er verbrochen?
Suárez: Bei dem Kollegen Pérez handelt es sich um einen ehemaligen Politiker der Linkspartei Unión Patriótica, die in den 1980er Jahren mit rund 5000 Todesopfern brutal zerschlagen wurde. Sein Delikt war es, vom schwedischen Exil aus die Nachrichtenseite Anncol zu leiten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: