16.05.2011

Scharfe Töne zwischen USA und Pakistan

Islamabad (AFP/ND). Nach der Tötung von Al-Qaida-Chef Osama bin Laden hat sich der Ton zwischen Pakistan und den USA weiter verschärft. Das pakistanische Parlament verlangte am Samstag eine unabhängige Untersuchung des Angriffs auf Bin Laden, da sich solche Attacken auf pakistanischem Staatsgebiet nicht wiederholen dürften.

Die Abgeordneten drohten ebenfalls mit Konsequenzen, sollten die USA ihre Drohnenangriffe in Pakistan nicht einstellen. Diese seien »inakzeptabel und müssen unverzüglich gestoppt werden, andernfalls wird die Regierung gezwungen sein, notwendige Schritte in Erwägung zu ziehen, darunter die Rücknahme der Erlaubnis an die NATO, Transitwege zu nutzen«, erklärten die Parlamentarier nach einer zehnstündigen Sitzung.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken