Antje Stiebitz 02.07.2011 / Inland

Atomwaffenfreiheit als Ziel

In Berlin berät die 59. internationale Pugwash-Konferenz

Rund 300 Wissenschaftler diskutieren seit Freitag auf der Pugwash-Konferenz im Auswärtigen Amt in Berlin internationale Fragen der nuklearen Abrüstung.

Für die Teilnehmer der 59. Pugwash-Konferenz begannen gestern »fünf intensive Tage der Diskussion«, wie es Paolo Cotta-Ramusino, der Generalsekretär der Friedensorganisation, ausdrückte. In den kommenden Tagen wird eine Mischung aus Wissenschaftlern, Experten und Entscheidungsträgern aus 43 Ländern im Auswärtigen Amt den Dialog üben. Auf der Agenda stehen globale Fragen der nuklearen Abrüstung und internationalen Friedenssicherung. Zunächst wurde vor allem das Verhältnis zwischen Europa, Russland und den USA thematisiert. Am Wochenende finden akute Konfliktregionen wie der Nahe Osten und Südasien besondere Beachtung.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: