Reinhardt Schwarz 11.07.2011 / Inland

»Freiheitskämpfer« gegen Islamisten

Die Rede des Salafisten Pierre Vogel in Hamburg wurde von rechtspopulistischen Protesten begleitet

Für die einen ist er ein »Hassprediger«. Andere sehen ihn als muslimischen Popstar. Am Samstag sprach der deutsche Konvertit Pierre Vogel in Hamburg vor seinen Anhängern. Dagegen demonstrierte die rechtspopulistische Partei »Die Freiheit«.

Rund 1100 Menschen wollen den Konvertiten Pierre Vogel in Hamburg sehen. Ein mittelgroßes Polizeiaufgebot hat sich frühzeitig am Dammtor-Bahnhof eingefunden, zumal die rechtspopulistische Partei »Die Freiheit« angekündigt hatte, gegen die Anwesenheit des in Bonn geborenen Islamisten zu demonstrieren. Vorab hatten Hamburgs Medien die Stimmung angeheizt. »Er predigt morgen Hass«, wusste die »Hamburger Morgenpost«. Die »taz« titelte: »Warten auf den Hassprediger.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: