Roland Etzel 29.09.2011 / Ausland

Schwarze Liste bremst Solaranlagen

Jan van Aken (LINKE): Iran-Sanktionen verhindern Nutzung erneuerbarer Energien

Gegen Iran laufen seit einigen Jahren wirtschaftliche Embargomaßnahmen, um das Land zu nötigen, sein Atomprogramm aufzugeben. Der Außenpolitiker der Linksfraktion im Deutschen Bundestag Jan van Aken hat sich jetzt zu Gesprächen in Iran aufgehalten – und einige überraschende Erkenntnisse mitgebracht. Am Mittwoch informierte er die Medien darüber.

Jan van Aken m Gespräch mit der Vorsitzenden des Menschenrechtsausschusses im iranischen Parlament, Sohre Elahian

Alle Welt redet von Teherans Nuklearforschungsprogramm – Jan van Aken reist nach Iran, um dort etwas über die Nutzung erneuerbarer Energien in Erfahrung zu bringen. »Wie alle großen Erdölförderer glaubte Iran lange, nie auf so etwas angewiesen zu sein«, erklärt das Mitglied des Auswärtigen Ausschusses, »doch das ist nicht mehr so.« Das Land ist derzeit bestrebt, solarthermische Anlagen zu errichten, stößt dabei aber auf gewaltige Schwierigkeiten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: