Schwierige Fragen, gutes Verhältnis

Vor Beginn der Koalitionsverhandlungen setzen SPD und CDU erste Schwerpunkte

(dpa/nd). SPD und CDU in Berlin wollen noch in dieser Woche die Termine für die geplanten Koalitionsverhandlungen festlegen, sagte der SPD-Landesvorsitzende Michael Müller am Donnerstag. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit kündigte an, dass die SPD in den Verhandlungen mit der CDU direkt an die Sondierungsgespräche anknüpfe. Er räumte ein, dass es auch mit der CDU schwierige inhaltliche Punkte gebe. »Für die SPD sind die Gebührenfreiheit in der Bildung und die Sekundarschulen nicht verhandelbar.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: