Neue Kernspaltung in Fukushima befürchtet

Verdächtige Gase in Reaktor 2 gefunden

Tokio (dpa/nd). Nach Angaben der japanischen Atomaufsichtsbehörde und des Betreiberkonzerns Tepco vom Mittwoch wurden im Reaktor 2 des beschädigten Atomkraftwerk (AKW) Fukushima Daiichi Gase gefunden, die bei einer Kernspaltung freigesetzt werden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: