Schlechte Lage - gute Lage

Tarifverhandlungen in Kunststoffindustrie vertagt

Die Einschätzungen der wirtschaftlichen Lage in der Kunstsoffindustrie liegen weit auseinander. Gewerkschaft IG BCE und Arbeitgeber vertagten die Tarifverhandlungen auf den 23. November.

Wiesbaden (nd-Meyer). In Wiesbaden begannen am Mittwoch Tarifverhandlungen für die kunststoffverarbeitende Industrie. Die Gewerkschaft IG BCE fordert für die etwa 6000 Beschäftigten in rund 40 tarifgebundenen Betrieben 5,5 Prozent mehr Geld und 200 Euro Einmalzahlung nur für Gewerkschaftsmitglieder. Die Arbeitgeber hätten nach Gewerkschaftsangaben ein erstes Angebot von 2,9 Prozent Entgelterhöhung und 160 Euro Einmalzahlung angeboten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: