Wall Street frei geknüppelt

New Yorker Polizei ging mit brutaler Gewalt gegen Protestierer vor / Über 250 Festnahmen

Bei den Protesten der Occupy-Bewegung in New York ist es zu heftigen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen.

New York / London (Agenturen/ nd). Mehr als 250 Menschen wurden Polizeiangaben zufolge am Donnerstag (Ortszeit) in der US-Metropole New York festgenommen, zehn Demonstranten und sieben Polizisten wurden verletzt. In London besetzten Aktivisten der Anti-Banken-Bewegung in der Nacht zum Freitag ein leer stehendes Bürogebäude der Schweizer Großbank UBS.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: