Werner Jung 01.12.2011 / Kultur

Arabisch 6 Dialekte, kurdisch 2 Dialekte

Karl May II: Die Macht der Phantasie - eine Biografie von Helmut Schmiedt

Karl May, heldenkostümiert.

Nein, so richtig zu packen ist er nicht, dieser Karl May, und literarhistorisch einzuordnen schon gar nicht. Setzen die einen seit Mays frühen Veröffentlichungen alles daran, diesen Schmutz-und-Schund-Autor zu diskreditieren, schätzen die anderen, nicht zuletzt immer wieder auch berühmte Schriftstellerkollegen, May als großartigen Erzähler. Auch wenn sich knapp hundert Jahre nach Mays Tod die Anzeichen dafür mehren, wie der May-Biograf Helmut Schmiedt am Ende seines Buches mutmaßt, dass der sächsische Erzähler endlich in den Rang eines deutschen Klassikers aufrückt, sehr viel spannender zu beobachten ist das »Phänomen« Karl May selbst.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: