24.12.2011

Unten links

Weihnachtselegie

Still am Baum die Kerze rußt,
stündlich steigt der Weihnachtsfrust.

Hart die Plätzchen, weich das Herz,
in zehn Wochen ist schon März.

Ja, das Leben, schnell und fad,
dreht sich wie ein Riesenrad.

Ohne Sinn und ohne Zweck,
eines Tages ist es weg.

Heute ist es zwar noch da,
doch wie lang, das ist nicht klar.

Darum, lieber Santa Claus,
hol jetzt deine Rute raus.

Hau die Bösen, bis sie bluten,
doch auf keinen Fall die Guten.

All die Guten - das sind wir -
wollen ein Geschenk von dir.

Das muss groß und teuer sein,
sonst bekommst du eine rein!

Denn die linken Extremisten
kriegen stets die größten Kisten. ibo