Irmtraud Gutschke 29.12.2011 / Literatur

Licht von vor langer Zeit

Wunderschön in diesem Buch sind die Illustrationen von Kjartan Hallur. Das Erstaunlichste aber ist das Lebensalter des Autors und die Entstehungszeit. Bergsveinn Birgisson, geboren 1971 in Reykjavík, hat den Roman »Paarungszeit« in Island 2011 veröffentlicht (für die Übersetzung hatte Angela Schamberger also nur eine kurze Frist; es ist ihr ein Kunststück gelungen). Dabei wirkt der Text wie aus alter Zeit. Wohl geht der Ich-Erzähler, Bjarni Gíslason, seinem Ende entgegen, als er am 29. August 1997 seine Lebensbeichte zu Papier bringt - in Form eines Briefes an die verstorbene Geliebte. Aber der Autor setzt sich kaum von dieser Rollenprosa ab. Nein, es scheint geradezu, als ob er mit Hilfe des alten Mannes eigene Ansichten bekräftigen würde.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: