09.01.2012

Neonazis werben gezielt Frauen an

Essen (epd/nd). Die NPD und Neonazis versuchen nach Angaben des nordrhein-westfälischen Innenministeriums zunehmend, Frauen für die rechte Szene zu gewinnen. Um mehr Anziehungskraft auf weibliche Zielgruppen auszuüben, verzichtete die Partei bewusst auf Hetzparolen und stelle sich als Opfer von Provokationen politischer Gegner dar, sagte der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) der WAZ-Gruppe. »Dies soll von dem in Wahrheit äußerst aggressiven und gewaltbereiten Auftreten vieler Rechtsextremisten ablenken«, erklärte der Minister. Auch rassistische Propaganda werde systematisch getarnt. Wissenschaftlichen Studien zufolge sind zwei von drei NPD-Wählern männlich.