Carlos García Hernández, Schachlehrer
14.01.2012

Nervenbündel

SCHACH

Bild

Seit den 90er Jahren gehört Wassyl Iwantschuk (Ukraine; 42) zur Schachelite, aber super Erfolge werden immer wieder von Spielkrisen abgelöst. Er ist einfach zu nervös. Die Partie von heute verlor er gegen Anish Giri (Niederlande; 17). Tags darauf dann gegen Nikita Witjugow (Russland; 24). Zwei Tage später quasi ein Zusammenbruch: Bei der Partie gegen Fabiano Caruana (Italien; 19) verlor Iwantschuk alle seine Figuren. Das gab es bei einem Top-Großmeister noch nie!

Giri, Anish (ELO: 2714) - Iwantschuk, Wassyl (2775) [E11- Damenindisch; Bogoljugow Variante], »54. Torneo di Capodanno« Reggio Emilia (Italien) 02.01.2012 (6. Runde)

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 Lb4+ 4.Ld2 a5 5.g3 d6 6.Lg2 Sc6 7.0-0 e5 8.Lg5 exd4 9.Sxd4 Sxd4 10.Dxd4 h6 11.Lxf6 Dxf6 12.Dxf6 gxf6 [Es ist nicht so, dass Iwantschuk Fehler gemacht hätte, aber Giri ist einfach mit Weiß gefährlich] 13.a3 Lc5 14.Sc3 c6 15.e3 15.Ke7 16.Sa4 h5 17.h4 Tg8 18.Tfc1 Ta7?! [Nach 18...Lg4 19.Tc2 La7 ist Weiß noch sehr weit weg vom Sieg] 19.Lf3 Lg4 20.Lxg4 Txg4 21.Kf1 Ta8 22.b3 Ke6 23.Sc3! [Springertausch macht keinen Sinn, da der Läufer beweglicher ist] 23...Ke7 24.Se2 Tgg8 25.Sf4 Th8 26.Sd3 Lb6 27.Tab1 Kd7 28.Tc2 Lc7 29.Sf4 Tae8 30.b4! [Je mehr freie Linien es gibt, desto größer ist der Vorteil für Weiß] 30...axb4 [30...Tb8 31.b5 Lb6 32.bxc6+ bxc6 33.Tcb2] 31.axb4 Ta8 32.b5 Ta4 33.Tbb2 Ta5 34.Kg2 Ta4 35.Kf3 Taa8 36.Ta2 Txa2 37.Txa2 d5? [Nach 37...Lb6 38.bxc6+ bxc6 39.Ke4 gewinnt Weiß, aber langsamer] 38.bxc6+ bxc6 39.cxd5! c5 40.Ta6 Lxf4 41.Kxf4 Tc8 42.Tc6 Txc6 43.dxc6+ Kxc6 44.g4 c4 45.e4 Kd6 46.f3 Ke6 47.Ke3 Ke5 48.gxh5 f5 49.h6 f4+ 50.Kd2 Kf6 [Im Diagramm] 51.h5! 1-0

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken