Deutlich mehr Asylbewerber

2011: Elf Prozent mehr Anträge / 7100 anerkannte Flüchtlinge

Jedes Jahr kommen zehntausende Schutzbedürftige aus den Krisengebieten der Welt nach Deutschland. Nur ein Bruchteil von ihnen erhält in der Bundesrepublik Asyl.

Berlin (Agenturen/nd). Die Zahl der Asylbewerber ist 2011 auf den höchsten Stand seit acht Jahren gestiegen. Insgesamt 45 741 Menschen hätten die Anerkennung als Flüchtling beantragt, teilte das Bundesinnenministerium am Dienstag mit. Dies waren rund elf Prozent mehr als im Vorjahr. Vor allem Menschen aus Afghanistan, Irak, Iran und Syrien suchten in großer Anzahl Schutz in Deutschland. Zu den wichtigsten Herkunftsländern zählen auch 2011 Serbien, Kosovo und Mazedonien.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: