27.01.2012

Autodiebe vor Gericht

(dpa). Seit Donnerstag sitzen vier mutmaßliche Mitglieder einer Bande auf der Anklagebank, die sich auf den Diebstahl von Autos spezialisiert haben soll. Im Prozess vor dem Berliner Landgericht wirft die Staatsanwaltschaft den Angeklagten 38 Taten mit einem Schaden von 450 000 Euro vor. Den Ermittlungen nach sollten die Fahrzeuge nach Polen verschoben werden. Zwischen November 2010 und Juli 2011 soll die mutmaßliche Bande Autos im Wert bis zu 22 000 Euro gestohlen haben. Die Täter haben die Autos in verschiedenen Bezirken aufgebrochen, die Wegfahrsperre überwunden und sind losgefahren. Die Taten passierten häufig sogar am Tag.