31.01.2012

Gladbacher Tiefstapelei

Borussia bleibt nach 3:0 in Stuttgart oben dran

So gebetsmühlenartig sie in Mönchengladbach wiederholen, sie seien kein Spitzenteam, so regelmäßig widerlegen sie es auf dem Platz. Nach dem Sieg gegen den Rekordmeister aus München folgte am Sonntag ein 3:0 beim Angstgegner Stuttgart - der erste Dreier bei den Schwaben seit 17 Jahren.

Danach kam, was kommen musste. »Es täuscht, wir waren heute nicht sehr souverän«, stapelte Mike Hanke gekonnt tief. Der Stürmer hatte die Borussia nach 31 Minuten in Führung gebracht. Gegen letztlich überforderte Stuttgarter machten Marco Reus (81.) und Igor de Camargo (84.) den zwölften Saisonsieg perfekt.

Acht Punkte beträgt der Vorsprung auf Platz fünf, nur ein Zähler Rückstand ist es zum Spitzentrio. Was sagt Hanke zum Titelrennen? »Damit haben wir nichts zu tun!« Meisterliche Verdrängungskunst! Wahrscheinlich verschenken sie am Ende die Meisterschale, weil sie denken, sie gehöre gar nicht ihnen. nd

Stuttgart - Mönchengladbach 0:3 (0:1)

1. Bayern München 19 46:13 40
2. Borussia Dortmund 19 43:14 40
3. FC Schalke 04 19 45:24 40
4. Mönchengladbach 19 31:12 39
5. Werder Bremen 19 31:32 31
6. Bayer Leverkusen 19 26:25 30
7. Hannover 96 19 21:24 27
8. 1899 Hoffenheim 19 20:22 23
9. VfL Wolfsburg 19 24:36 23
10. VfB Stuttgart 19 24:26 22
11. Hamburger SV 19 24:33 22
12. FSV Mainz 05 19 27:33 21
13. 1. FC Nürnberg 19 19:29 21
14. 1. FC Köln 19 28:40 21
15. Hertha BSC 19 25:30 20
16. Kaiserslautern 19 15:23 18
17. FC Augsburg 19 17:31 16
18. SC Freiburg 19 23:42 16

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken