01.02.2012

Hunderttausende ohne Fernsehempfang

(dpa). Mehr als 300 000 Kunden von Kabel Deutschland in Berlin und Brandenburg waren am Montagabend zur besten Fernsehzeit stundenlang ohne Radio- und TV-Empfang. Wie das Unternehmen gestern mitteilte, waren dafür Fehler in zwei voneinander unabhängigen regionalen Netzknoten verantwortlich. Zunächst gab es von 18 Uhr bis 21.30 Uhr im Süden Brandenburgs eine Störung, von der rund 120 000 Kabelkunden in Potsdam, Fürstenwalde, Rangsdorf, Beeskow, Königs Wusterhausen, Cottbus und Umgebung betroffen waren. In Berlin hatten von 19.45 Uhr bis 22.30 Uhr rund 190 000 Haushalte keinen Empfang in folgenden Bereichen: Pankow, Marzahn, Biesdorf, Karlshorst, Kaulsdorf, Hellersdorf, Alt- und Neu-Hohenschönhausen und Heinersdorf. Internet- und Telefondienste waren nach Unternehmensangaben nicht betroffen.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken