Heiko Wimmen 18.02.2012 / Debatte

Friedliche Revolution statt nackter Gewalt

Heiko Wimmen ist Doktorand bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), die unter anderem die Bundesregierung und den Bundestag in Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik berät.

Nahezu alle vorstellbaren und in der Öffentlichkeit diskutierten Szenarien zur Entwicklung der Lage in Syrien implizieren eine Fortsetzung oder gar eine kata-strophale Eskalation der Gewalt. Die Fortdauer der Repression bis zur endgültigen Zermürbung des Widerstandes - eindeutig die Strategie des Regimes - wird einen langen Atem und entsprechend viele Opfer fordern. Zu viele Menschen sind an dem Aufstand beteiligt und müssen mit dem Schlimmsten rechnen, sollten die Assads jemals wieder fest im Sattel sitzen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: