Krieg geht vor Zivil

Kommentar von Christian Klemm

Dass Steuergelder von der Bundesregierung Jahr für Jahr verschleudert werden, dürfte jedem klar sein. Dass der Afghanistan-Krieg neben der menschlichen Tragödie auch ein finanzielles Fiasko ist, ist auch bekannt: Wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung im vergangenen Oktober ausrechnete, hat der Krieg in zehn Jahren 17 Milliarden Euro gekostet.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: