20.02.2012

Barrikaden bleiben

Pristina/Belgrad (dpa/nd). In Nordkosovo dauern die serbischen Blockaden an Grenzübergängen und wichtigen Transitrouten Berichten zufolge an. Die Behauptung der Schutztruppe KFOR, die Straßen seien wieder frei befahrbar, sei falsch, meldete die Zeitung »Politika« in Belgrad. Die Zufahrten zu den Grenzübergängen Jarinje und Brnjak sowie zentrale Punkte an den Durchgangsstraßen seien weiter blockiert.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken