21.03.2012

Frisches Geld für Krisenland Spanien

Madrid (dpa/nd). Das Euro-Krisenland Spanien hat sich an den Finanzmärkten erneut frisches Geld zu günstigeren Konditionen besorgt. Eine Versteigerung von Geldmarktpapieren mit Laufzeiten von 12 und 18 Monaten habe insgesamt 5,04 Milliarden Euro in die Staatskasse gespült, teilte die spanische Notenbank am Dienstag mit. Das Ergebnis lag damit genau in der Mitte der anvisierten Zielspanne von 4,5 Milliarden Euro bis 5,5 Milliarden Euro.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken