02.04.2012

Tuareg kreisen Timbuktu ein

Bamako (AFP/nd). Die Tuareg-Rebellen im Norden Malis gewinnen weiter an Boden, Nun werde Timbuktu eingekreist, um die in der Stadt verbliebene »politische und militärische Verwaltung« der malischen Regierung zu »vertreiben», erklärte die Nationale Befreiungsbewegung von Azawad (MNLA) am Sonntag. Am Samstagabend hatte der Chef der seit dem 22. März in Mali herrschenden Militärjunta, Amadou Sanago, die Armee bereits angewiesen, die Kämpfe um Gao »nicht zu verlängern« und die Stadt damit faktisch aufgegeben.