02.04.2012

Thälmann soll weichen

(nd). Wieder regen sich Abrissgelüste gegenüber dem Ernst-Thälmann-Denkmal in Prenzlauer Berg. Diesmal forderte die einstige DDR-Bürgerrechtlerin und heutige CDU-Politikerin Angelika Barbe die Beseitigung des Bronzekopfes. »Ein Thälmann-Denkmal ist ein falsches Symbol in Erinnerung an den Kommunismus und seiner Verbrechen«, sagte sie einem Boulevardblatt. Barbe wünscht sich an seiner Stelle das Wort Freiheit als Hochhaus gebaut. Anlass für ihren Vorstoß ist ein von SPD, Grünen und CDU in der Pankower Bezirksverordnetenversammlung verabschiedeter Antrag für ein neues Entwicklungskonzept für das Gebiet um das Denkmal.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken