07.04.2012

Tarifeinigung am Flughafen

(dpa). Nach monatelangen Verhandlungen ist der Tarifkonflikt an den Berliner Flughäfen beendet. Die Gewerkschaft ver.di und der Dienstleister GlobeGround haben sich auf einen Kompromiss geeinigt, wie beide Seiten der dpa mitteilten. Damit wird es vorerst keine weiteren Warnstreiks an den Flughäfen Tegel und Schönefeld geben. Gewerkschaft und Arbeitgeber verständigten sich darauf, dass die Beschäftigten rückwirkend zum 1. Januar ein Prozent mehr Geld bekommen. Zusätzlich wird ein Inflationsausgleich von 2,3 Prozent gezahlt. Als Laufzeit wurde ein Jahr bis zum 31. Dezember 2012 vereinbart. Damit würden weitere Streiks im Umfeld der Eröffnung des Hauptstadtflughafens verhindert, sagte GlobeGround-Geschäftsführer Bernhard Alvensleben.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken