11.04.2012

Haftstrafe für Messerattacke

Frankfurt (Oder) (dpa). Ein Streit um 1000 Euro im Zusammenhang mit einem Fahrzeugverkauf endete beinahe tödlich. Das Landgericht Frankfurt (Oder) hat einen 63-Jährigen am Dienstag wegen gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Das teilte ein Gerichtssprecher mit. Das Opfer schwebte nach dem Angriff 2011 in Fürstenwalde in Lebensgefahr. Der Mann wollte das Geld von dem heute 63-Jährigen haben und hatte einen »messerähnlichen Gegenstand« dabei. Später war es jedoch der Angeklagte, der auf den anderen Mann einstach und danach noch mit einem Hammer auf dessen Kopf schlug. Der 63-Jährige hatte die Tat gestanden.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken