14.04.2012

Gut zu wissen

Können bestimmte Autofarben das Unfallrisiko senken?

Wer beim Autokauf auf »Nummer sicher« gehen will, wählt ein Fahrzeug in den beliebten Farben Schwarz, Silber oder Dunkelblau, denn diese Farben sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt gefragt. Wer Wert auf Sicherheit und ein verringertes Unfallrisiko legt, sollte sich mit weißem Lack anfreunden, rät der TÜV Nord. Schwarz birgt das höchste Risiko, auch Grau und Anthrazit sind wenig empfehlenswert. Die durchschnittliche Unfallrate von dunklen und farbigen Autos, die bei Dunkelheit ebenfalls schwarz wirken, ist in der Regel höher als die von weißen Wagen. Denn helle Farben kommen in der Umgebung seltener vor und reflektieren das Licht besser als dunkle Oberflächen. Weiße Autos fallen deshalb am meisten auf.

Was erlaubt der Grünpfeil an Ampeln?

Trotz roter Ampel nach rechts abbiegen - das kleine Blechschild mit einem grünen Pfeil erlaubt das. Aber nur mit Einschränkungen. Die wichtigste: Wer ohne anzuhalten abbiegt, begeht einen Rotlichtverstoß, der mit bis zu 100 Euro Bußgeld und drei Punkten in der Flensburger Verkehrssünderkartei geahndet wird. Das Abbiegen an einem Grünpfeil ist ausschließlich nach rechts erlaubt und nur dann, wenn kein anderes Fahrzeug die Kreuzung quert. Auch Fußgänger und Radfahrer haben Vorrang und dürfen nicht behindert oder gefährdet werden. Der Grünpfeil verpflichtet nicht zum Rechtsabbiegen, sondern erlaubt es nur. Niemand sollte sich daher durch Hupen oder Lichtzeichen zum Abbiegen drängen lassen.

Wie viel Licht gehört ans Fahrrad?

Die StVZO hat für Fahrräder klare Vorschriften. Ein weißer Frontscheinwerfer und rotes Rücklicht sind Pflicht. Ein Dynamo ist ebenfalls notwendig - das gilt auch für Radler, die Batterieleuchten nutzen. Einzige Ausnahme sind Rennräder mit einem Gewicht bis elf Kilogramm. Standlicht am Fahrrad ist kein Muss, aber erlaubt und sinnvoll. Vorgeschrieben sind dagegen als passive Beleuchtungselemente ein weißer Frontreflektor, der in den Scheinwerfer integriert sein darf, ein roter Reflektor hinten, gelbe Pedalrückstrahler sowie gelbe Speichenreflektoren vorne und hinten. Alternativ zu diesen können Reifen mit Reflexionsstreifen an den Wänden genutzt werden. dpa