16.04.2012

Nazi-Lobbyist in Washington

Washington (AFP/nd). Die Amerikanische Nazipartei (ANP) hat erstmals einen offiziellen Vertreter nach Washington geschickt, um bei Kongressabgeordneten für ihre Belange zu werben. Parteiaktivist John Bowles sagte dem Sender ABC am Samstag, er habe sich offiziell als Lobbyist in der Hauptstadt registrieren lassen. Ziel sei es, Einfluss auf die Gesetzgebung zu Themen wie Arbeitslosigkeit, Einwanderung oder Haushalt zu nehmen. Die ANP wurde 1959 gegründet und hat ihren Sitz in Arlington. Laut ihrer Internetseite befinde sie sich in einem »sehr ernsthaften Kampf um die pure Existenz unserer Weißen Nation«.