Bernd Kammer
16.04.2012

Neue Halle am Bahnhof Ostkreuz

1
Die S-Bahn hält in der Ringbahnhalle am Ostkreuz

Seit heute halten in der neuen Ringbahnhalle am Ostkreuz die S-Bahnen. 132 Meter lang, 48 Meter breit und 15 Meter hoch, bietet sie Schutz vor Wind und Wetter und erleichtert das Umsteigen. Erstmals in der 130-jährigen Geschichte des Bahnhofs stehen Aufzüge und Rolltreppen zur Verfügung. Der Umbau der Station, der 2006 begann, dauert aber noch bis 2016. Neben der Ringbahnhalle wird bis Ende 2013 der Regionalbahnsteig fertiggestellt, darunter werden die Bahnsteige für die Stadtbahn unter die neue Halle verschoben, so dass kurze Umsteigewege entstehen. Auch hier werden künftig Regionalbahnen halten können. Insgesamt kostet der Umbau des S-Bahnhofs, der mit täglich 100.000 Umsteigern der wichtigste Berlins ist, 411 Millionen Euro.

1
Erstmals gibt es Rolltreppen am Ostkreuz

Mit der Inbetriebnahme der neuen Halle endete auch eine 16-tägige Sperrung des Ostrings, dafür ist jetzt der Südring bis 24. April zwischen Bundesplatz und Schöneberg wegen Bauarbeiten unterbrochen.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken